CDU Kreisverband Darmstadt-Dieburg
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-dadi.de

DRUCK STARTEN


Neuigkeiten/Presse
03.11.2017, 07:22 Uhr
CDU Darmstadt-Dieburg schlägt Lutz Köhler, Manfred Pentz MdL und Karin Wolff MdL als Wahlkreiskandidaten für die nächste Landtagswahl vor – Unser Ziel ist der Gewinn aller drei Direktmandate!
Landtagswahl 2018/19
Der CDU-Kreisvorstand Darmstadt-Dieburg hat in seiner gestrigen Sitzung in Ober-Ramstadt einstimmig beschlossen, den Delegierten zu den Wahlkreisnominierungsparteitagen die seitherigen Abgeordneten Karin Wolff für den Wahlkreis 50 und Manfred Pentz für den Wahlkreis 52 vorzuschlagen. Für den Wahlkreis 51 schlagen die Christdemokraten den Vorsitzenden der CDU-Kreistagsfraktion Lutz Köhler vor. Die Nominierungen sind im Zeitraum vom 15. Januar bis 28. Februar 2018 vorgesehen.
Die frühere hessische Kultusministerin Karin Wolff soll erneut das Direktmandat für die Christdemokraten im Wahlkreis 50 (Süden von Darmstadt sowie Modautal, Mühltal, Ober-Ramstadt und Roßdorf) gewinnen. Sie gehört seit 1995 als Abgeordnete dem Hessischen Landtag an und hat sich immer als Sprachrohr für die Region in Wiesbaden verstanden. „Mit ihren Erfahrungen, Fachkenntnissen und ihrem langjährigen Kontaktnetzwerk ist sie eine ausgezeichnete Abgeordnete für diesen Wahlkreis“, berichtet der CDU-Kreisvorsitzende Gottfried Milde. In der aktuellen Legislaturperiode ist die 58-jährige Studienrätin Sprecherin für Wissenschaft und Kunst sowie Medienpolitik der CDU-Landtagsfraktion. Als Ersatzkandidat wurde der Ober-Ramstädter Dr. Marco Penske vorgeschlagen.

Im Wahlkreis 51 (Alsbach-Hähnlein, Bickenbach, Erzhausen, Griesheim, Messel, Pfungstadt, Seeheim-Jugenheim und Weiterstadt) schlägt der Kreisvorstand den Vorsitzenden der Kreistagsfraktion Lutz Köhler vor. Der Weiterstädter Fraktionsvorsitzende ist 35 Jahre alt und arbeitet als Volljurist im Hessischen Innenministerium. Eine gute Familienpolitik und solide Finanzen liegen ihm besonders am Herzen. „Lutz Köhler hat in den letzten fünf Jahren als Oppositionsführer im Kreistag hervorragende Arbeit geleistet und die CDU Darmstadt-Dieburg als Spitzenkandidat in die letzte Kommunalwahl geführt“, lobt Milde. Als Ersatzkandidat wurde der Vorsitzende der CDU Alsbach-Hähnlein, Sebastian Bubenzer, vorgeschlagen.

Der 37-jährige Versicherungsbetriebswirt Manfred Pentz vertritt den Wahlkreis 52 (Babenhausen, Dieburg, Eppertshausen, Fischbachtal, Groß-Bieberau, Groß-Umstadt, Groß-Zimmern, Münster, Otzberg, Reinheim und Schaafheim) seit dem 1. Oktober 2010 im Hessischen Landtag. Mit seiner Kompetenz in Wirtschaft- und Haushaltsfragen konnte er sich schnell Anerkennung innerhalb der Landtagsfraktion verschaffen und bei der Landtagswahl 2013 das Direktmandat erringen. Seit 2014 ist er Generalsekretär der CDU Hessen und eine wichtige Stütze der Landespartei. „Manfred Pentz hat trotz seiner landesweiten Aufgaben immer den Fokus auf seinen Wahlkreis gelegt und viel Positives für unseren Landkreis, gerade in finanzieller Hinsicht, erreicht“, so Milde. Als Ersatzkandidat wurde erneut Bürgermeister Carsten Helfmann aus Eppertshausen vorgeschlagen.

„Wir freuen uns, den Wählerinnen und Wählern mit diesen drei Kandidaten ein sehr gutes Personalangebot unterbereiten zu können. Unser Ziel ist der Gewinn aller drei Wahlkreise und eine weiterhin CDU-geführte Landesregierung ab Januar 2019“, so Milde abschließend.