Neuigkeiten/Presse
14.06.2017, 14:39 Uhr
Manfred Pentz: Historisches zu erhalten ist Pflicht gegenüber vergangenen und zukünftigen Generationen. – 13524 Euro Projektförderung für das Museum Schloss Fechenbach.
„Historisches zu erhalten ist Pflicht gegenüber vergangenen und zukünftigen Generationen. Pflicht gegenüber den vergangen Generationen, weil sie etwas geschaffen und bis jetzt erhalten haben, was uns einen Einblick in eine andere Epoche unseres schönen Landes ermöglicht. Pflicht gegenüber zukünftigen Generation, weil auch sie diese Möglichkeit haben soll.“, so der Landtagsabgeordnete Manfred Pentz.
Der Kommunale Finanzausgleich ist auch im Jahr 2017 richtig und wichtig. Die Rekordsumme von über 4,5 Milliarden Euro hilft Landkreisen, Städten und Gemeinden erforderliche Projekte umsetzen zu können.

„Das Museum Schloss Fechenbach erzählt mit seinen historisch bedeutenden, provinzialrömischen Kunstwerken einen Teil der Geschichte von Dieburg. Es dient mit seinen Parkanlagen als wichtiger städtischer Merk- und Identifikationspunkt “, so der Abgeordnete weiter. „Dass dies auch im Ministerium für Wissenschaft und Kunst und von Staatsminister Boris Rhein so gesehen wird, freut mich außerordentlich“, so Pentz abschließend.