Archiv
03.01.2017, 08:14 Uhr
Manfred Pentz: Ältere Mitbürger können ihren Lebensabend in gewohnter Umgebung verbringen. - 500,- Euro Zuschuss für die Seniorenhilfe Schaafheim.
„Gerade im ländlichen Raum halte ich es für wichtig und wertvoll, dass ältere Mitbürger ihren Lebensabend in gewohnter Umgebung verbringen können. Daher begrüße ich die Arbeit des Seniorenhilfevereins in Schaafheim ausdrücklich“, sagte der Landtagsabgeordnete Manfred Pentz anlässlich des Versands eines Zuwendungsbescheids für den Förderverein.
Gemeinsam mit dem christlichen Sozialwerk Harreshausen als Partner konnte im Jahr 2008 das Seniorenhaus Bethanien und 2009 die Bethesda mobile Pflege als gemeinnützige Sozialstation in Schaafheim eröffnet werden. Im Jahr 2010 gründete sich dann der Förderverein Seniorenhilfe Schaafheim e.V., der sich in der Unterstützung der Einrichtungen betätigt.

„Der Verein fördert aber nicht nur die gemeinnützigen Pflegeeinrichtungen, sondern unterstützt alle Schaafheimer Vereine und Gruppierungen bei der Seniorenarbeit“, berichtet Manfred Pentz. „Ich freue mich ausdrücklich, dass ich mich auf die Initiative von Bürgermeister Reinhold Hehmann erfolgreich für eine Förderung aus Sondermitteln des Landes Hessen einsetzen konnte. Wie mir der Chef des hessischen Staatskanzlei, Staatsminister Axel Wintermeyer, mitgeteilt hat, wurden dem Förderverein 500,- Euro Zuschuss bewilligt“, so Pentz abschließend.