Archiv
15.01.2017, 16:49 Uhr
Manfred Pentz: Parteiaustritt von Erika Steinbach war absehbar - Es wäre konsequent, wenn sie ihr Bundestagsmandat zurückgibt
Anlässlich des Interviews von Erika Steinbach in der „WELT am Sonntag“, in dem sie ihren Austritt aus der CDU erklärt, sagte der Generalsekretär der CDU Hessen Manfred Pentz:
„Wir bedauern, dass jemand, der sich große Verdienste um die Heimatvertriebenen erworben hat, sich auf diese Art und Weise aus der CDU verabschiedet. Die Vorwürfe, die Erika Steinbach erhebt, sind haltlos und maßlos. Ihr Schritt war jedoch leider absehbar, jetzt haben sich die Verhältnisse geklärt. Es wäre konsequent, wenn sie nun auch ihr Bundestagsmandat niederlegt, das sie über die CDU geholt und der Partei zu verdanken hat.“