Archiv
16.01.2017, 13:30 Uhr
Manfred Pentz: 40 Jungen und Mädchen leisten ihren Dienst mit Freude. - 500,- Euro Zuschuss für die Messdienerfreizeit nach Limburg.
„Das ehrenamtliche Engagement als Ministrant ist heute, wie so viele ehrenamtliche Tätigkeiten, leider nicht mehr selbstverständlich. Es freut mich sehr, dass 40 Jungen und Mädchen dennoch diesen Dienst in der katholischen Pfarrgemeinde St. Bartholomäus in meiner Heimatgemeinde Groß-Zimmern aktiv und mit Freude leisten“, so der Landtagsabgeordnete Manfred Pentz.
Die Messdiener sind aber auch außerhalb ihres Dienstes eine aktive Truppe. So treffen sie sich regelmäßig zur Gruppenstunde oder nehmen auch an Diözesan-weiten Fußball Turnieren teil. Zum Dank für Ihre Tätigkeit und zur Stärkung des Gemeinschaftsgefühls planen die Messdiener aus Groß- und Klein-Zimmern als Höhepunkt des Jahresprogramms eine Freizeitfahrt nach Limburg in den Herbstferien.

 „Eine solche Fahrt muss natürlich finanziert werden. Daher habe ich mich auf Initiative des Vorsitzenden der CDU Groß-Zimmern, Herrn Christoph Glaser, für die Gewährung eines Zuschusses aus Sondermitteln des Landes Hessen in Höhe von 500,- Euro für die Messdienerfreizeit eingesetzt“, berichtet Manfred Pentz. „Bereits in der Vorweihnachtszeit haben die Ministranten mit einer eigenen Aktion den Grundstein für diese Freizeit gelegt. Durch den Verkauf selbst gebackener Plätzchen konnten sie die Messdienerkasse ein wenig füllen. Mit dieser zusätzlichen Finanzspritze sollte der Fahrt nach Limburg im Herbst nicht mehr viel im Wege stehen“, so Pentz abschließend.