Neuigkeiten/Presse
09.01.2018, 18:38 Uhr
Senioren-Union Erzhausen wieder im Madonnenländchen
Der traditionelle adventliche Jahresabschluss der Senioren-Union Erzhausen war in diesem Jahr am 14. Dezember wieder eine Fahrt ins Madonnenländchen
Madonnenländchen ? Im Internet ist zu finden: "Madonnenländchen ist die Bezeichnung für die Landschaft im Norden von Baden-Württemberg, die durch den Odenwald im Westen und die Tauber im Osten begrenzt ist. Für das an Bildstöcken an Häusern und Wegen reiche Gebiet prägte der Heimatschriftsteller Hermann Eris Busse den Namen Madonnenländchen. Besonders der Altkreis Buchen, früher zu Kurmainz und im östlichen Teil zum Hochstift Würzburg gehörig, war durch die Gegenreformation zu einem Zentrum der Marienverehrung geworden. Zahlreiche erhaltene Madonnenstatuen und Votivsprüche zeugen noch heute davon."
Auf der Fahrt zur ersten Station der Busreise, Walldürn-Gerolzahn,  konnte der aufmerksame Beobachter tatsächlich viele der erwähnten Statuen, teilweise sehr verwittert, am Wegesrand sehen. In Walldürn-Gerolzahn wurde die Gruppe im Hause der Firma Berres erwartet. Im Hause Berres werden seit 1988 Nudeln in vielen Variationen hergestellt und im Hofladen auch verkauft. Auch in diesem Jahr wurden die guten Nudeln und alle qualitativ hochwertigen weiteren angebotenen Erzeugnisse wieder gerne probiert und eingekauft. Nach dem Einkaufserlebnis ging es weiter zum Gasthof Jägerhof nach Kaltenbrunn. Was uns dort erwartete, war wieder ein Ereignis. Der Jägerhof war so weihnachtlich geschmückt, dass es viele Ausrufe der Bewunderung und der Überraschung gab. In dieser Pracht hatte man noch nicht viele Gasthäuser gesehen.
Alle dachten voll Hochachtung daran, wie viel Zeit für diese wunderschöne Dekoration verwendet worden war. In dieser Umgebung konnte der Tag bei Essen und Trinken gut ausklingen und in einem angeschlossenen Ladengeschäft auch noch das eine oder andere Weihnachtsgeschenk erworben werden.
Dieser Jahresabschluss war auch die letzte von Karl Wilhelm Köhres organisierte Fahrt. Karl Wilhelm Köhres geht nach 15 Jahren als Vorsitzender der Senioren–Union in den wohlverdienten „Ruhestand“. Zum Abschied gab es nochmal einen herzlichen Applaus der 45 Reiseteilnehmer als Dankeschön für Karl Wilhelm Köhres und Magda Kern für die vielen schönen Jahre bei der Senioren Union.
Die Mitglieder der Senioren-Union und ihre Gäste werden diese Fahrt in guter Erinnerung behalten.
Christa Müller