Archiv
26.01.2018
Manfred Pentz MdL, Dr. Astrid Mannes MdB, Karin Wolff MdL und Dominik Diettrich weiterhin im CDU-Bezirksvorstand
Die CDU Südhessen steht weiter geschlossen hinter Dr. Michael Meister. Der Bergsträßer CDU-Politiker wurde beim Bezirksparteitag in Gernsheim wie die gesamte Führungsmannschaft mit einem beeindruckenden Ergebnis in seinem Amt als Bezirksvorsitzender bestätigt. 48 von 49 anwesenden stimmberechtigten Delegierten gaben Meister die Unterstützung für eine weitere Wahlperiode. Im Bezirksverband Südhessen sind die Kreisverbände der CDU Bergstraße, Darmstadt, Darmstadt-Dieburg, Groß-Gerau und Odenwaldkreis organisiert. Meister hat Ende 1999 den Vorsitz dort übernommen.
Zusatzinfos weiter

19.01.2018
Anlässlich der Ergebnisse des HessenTrends im Auftrag des Hessischen Rundfunks sagte der Generalsekretär der CDU Hessen, Manfred Pentz:
 
„Die CDU ist klar stärkste Kraft in Hessen. Die Menschen vertrauen der CDU–geführten Landesregierung und wünschen sich, dass Ministerpräsident Volker Bouffier sie führt. Mit 31 Prozent sind wir aber nicht zufrieden, sondern sie sind ein Ansporn für die kommenden Monate.
weiter

18.01.2018
Am 16. Januar 2018 wurde in Darmstadt-Eberstadt die Kandidatin der CDU, Karin Wolff, für die Landtagswahl am 28.10.2018 von den Delegierten der CDU Darmstadt und der CDU Darmstadt-Dieburg mit mehr als 88 Prozent nominiert. Wolff kandidiert für den Wahlkreis 50, dieser repräsentiert den Süden von Darmstadt (die Heimstätte, Bessungen und Eberstadt) sowie die Landkreiskommunen Modautal, Mühltal, Ober-Ramstadt und Roßdorf. Als Ersatzkandidat wurde Dr. Marco Penske aus Ober-Ramstadt nominiert.
weiter

16.01.2018
Der Generalsekretär der CDU Hessen, Manfred Pentz, erklärte zum Beschluss der Hessischen Landesregierung, den Wahltermin für die Landtagswahl auf den 28. Oktober 2018 festzulegen:
weiter

16.01.2018
„Hessen hat viele traditionsreiche Sportvereine, die seit teilweise über hundert Jahren körperliche Ertüchtigung für Jung und Alt ermöglichen. Sport ist dadurch ein elementarer Bestandteil der aktiven Bürgergesellschaft in Hessen. Über zwei Millionen Menschen betreiben in Hessen organisiert in den Vereinen Sport. 40% davon sind Kinder und Jugendliche. Gerade mit Blick in die Zukunft und dabei besonders auf die Gesundheit unserer Kinder wird in Zeiten von Smartphones und E-Readern die Möglichkeit Sport in unmittelbarer Nähe zum Wohnort zu betreiben immer wichtiger. Einen wichtigen Schritt um dies auch in Zukunft sicherzustellen bildet die hessische Sportförderung. Aus dem Förderprogramm „Vereinseigener Sportstättenbau“ erhält der Turn- und Sportverein 1899 Griesheim e.V. nun eine Zuwendung in Höhe von 200.000 Euro für den Bau einer Sporthalle.“, so der Landtagsabgeordnete Manfred Pentz.
weiter

15.01.2018
Der Parteirat der hessischen SPD hat heute über eine Große Koalition im Bund beraten. In der Sitzung wurde nicht abgestimmt, sondern der Landesvorstand damit beauftragt, Änderungen zu erarbeiten. Der Generalsekretär der CDU Hessen, Manfred Pentz, erklärte dazu:
weiter

08.01.2018
Die CDU Hessen wird mit der Hamburger Werbeagentur GURU: in den Landtagswahlkampf 2018 ziehen. Dazu erklärte der Generalsekretär der CDU Hessen, Manfred Pentz:
weiter

19.12.2017
Anlässlich der finanziellen Zuwendung in Höhe von 28.500 Euro für die freiwillige Feuerwehr Raibach erklärt der örtliche Landtagsabgeordnete und hessische CDU-Generalsekretär Manfred Pentz: „Ich freue mich sehr für die Freiwillige Feuerwehr Raibach.
weiter

18.12.2017
Die CDU Hessen hat eine neue Mitgliederwerbekampagne gestartet. Der Generalsekretär der CDU Hessen, Manfred Pentz, erklärte dazu:
„Die CDU Hessen ist eine lebendige Partei. Damit das auch in Zukunft so bleibt, brauchen wir Menschen, die bereit sind Verantwortung für unser Land zu übernehmen. Das ist gerade in der heutigen Zeit wichtig. Denn nur wer sich einbringt, kann auch etwas bewegen. Gemeinsam können und wollen wir viel erreichen und dafür brauchen wir jeden Einzelnen!
weiter

15.12.2017
- Übernahme der Städelschule in Frankfurt in Trägerschaft des Landes
- Vereinfachung der Regelungen bei den Qualifikationsprofessuren für den wissenschaftlichen Nachwuchs
- Einführung eines Orientierungsstudiums wird rechtlich abgesichert
- Akkreditierung von Studiengängen wird auch für Hessen neu geregelt
weiter