Neuigkeiten/Presse
24.05.2018, 10:05 Uhr
Manfred Pentz MdL: Hessentag ist bedeutendstes Landesfest in Deutschland
CDU dankt allen Ehrenamtlichen, Einsatzkräften und Helfern, die dieses Fest möglich machen
Bundeswehr gehört in die Mitte der Gesellschaft und damit auch auf den Hessentag
GEW-Funktionäre agieren als Steigbügelhalter der Linkspartei
Anlässlich der Aktuellen Stunde der CDU-Landtagsfraktion „Hessentag ist das Fest aller Hessen – Wir danken allen Ehrenamtlichen, Einsatzkräften und Helfern, die dieses Fest möglich machen“ erklärte der Landtagsabgeordnete und Generalsekretär der CDU Hessen, Manfred Pentz:
 
„Der Hessentag ist das bedeutendste Landesfest in Deutschland und hat sich längst weit über die Landesgrenzen einen Namen gemacht. Er ist identitätsstiftend und integrierend. Getreu dem Motto ‚Sympathisch. Bunt. Goldrichtig!‘ werden wir das in Korbach wieder eindrucksvoll unter Beweis stellen. Bis zu 5.000 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer kommen zusammen, die sich gemeinsam für den Erfolg des Festes der Hessen einsetzen. Ohne ihren großartigen Einsatz wäre das nicht möglich. Allen Beteiligten gilt unser Dank, denn nur diesem beeindruckenden Engagement ist es zu verdanken, dass der Hessentag jedes Jahr ein Erfolg ist. 
Zum Gelingen des Hessentages trägt auch die Bundeswehr wesentlich bei. Sie sorgt für Frieden und Freiheit, für Schutz unseres Landes, unserer Bürger und unserer Demokratie. Unsere Soldaten verteidigen den Frieden bei uns in Deutschland und im Ausland. Dafür gebührt ihnen Respekt, Anerkennung und Wertschätzung. Unsere Parlamentsarmee gehört in die Mitte der Gesellschaft, also auch auf das Landesfest der Hessen. 
 
Umso fassungsloser machen mich die Aussagen der Lehrergewerkschaft GEW, die in einem Rundschreiben an hessische Schulen dazu auffordert, Schulklassen mögen die Bundeswehr auf dem Hessentag meiden. Die GEW spricht davon, dass unsere Soldaten auf ‚wesentliche Grundrechte wie das Recht auf körperliche und geistige Unversehrtheit‘ verzichten müssten. Diese Aussage ist eine Schande und zeugt von der eigentlichen Haltung der GEW-Funktionäre. Hier scheinen eher die Steigbügelhalter der Linkspartei am Werk und nicht die Interessenvertreter der Lehrerinnen und Lehrer in Hessen. 
Dafür gibt es zahlreiche weitere Belege: Aufruf zum illegalen Streik an verbeamtete Lehrer vor zwei Jahren oder die unsägliche gemeinsame Stellungnahme mit der Linkspartei nach den Blockupy-Krawallen in Frankfurt, als der Polizei die Schuld an der Gewalt gegeben wurde. Einen neuen negativen Höhepunkt bildet der offene Brief der GEW Nordhessen in der vergangenen Woche an die Landtagsfraktionen von CDU und GRÜNEN. Darin werden den Regierungsparteien im Zusammenhang mit dem neuen Verfassungsschutzgesetz „Gesinnungsschnüffelei“ und „menschenrechtswidrige“ Handlungen unterstellt. Es ist unglaublich, wie die Funktionäre der GEW versuchen auf Kosten der Gewerkschaftsmitglieder Politik zu betreiben.
 
Wir werden es aber nicht zulassen, dass unsere Demokratie durch diese Funktionäre beschädigt wird. Und wir werden es nicht zulassen, dass unsere Bundeswehr in den Schmutz gezogen wird. Ich freue mich auf den Hessentag in Korbach, auch auf die vielen Begegnungen mit den Soldatinnen und Soldaten.“
Suche
Impressionen
News-Ticker
Termine
CDU Landesverband
Hessen