Neuigkeiten/Presse
29.04.2019, 14:37 Uhr
Manfred Pentz: Umfängliche Berichterstattung bestätigt großes Interesse an erfolgreicher Arbeit von CDU-geführter Landesregierung
Ist die hessische Opposition von gestern oder von vorgestern?
Anlässlich der heutigen Pressekonferenz der FDP zur 100-Tage-Bilanz der schwarz-grünen Landesregierung und der für morgen angekündigten Pressekonferenzen von SPD und Linkspartei erklärte der Generalsekretär der CDU Hessen, Manfred Pentz:
„Über das Wochenende hinweg haben die Medien ausführlich über die 100-Tage-Bilanz der CDU-geführten Landesregierung berichtet. Am 18. Januar 2019 wurde Ministerpräsident Volker Bouffier wiedergewählt und sein Kabinett vereidigt. Nun kann man sicher trefflich darüber diskutieren inwieweit eine Bilanz nach so kurzer Zeit sinnvoll ist. Aber: Die umfangreiche Berichterstattung bestätigt uns darin, dass das Interesse an unserer erfolgreichen Arbeit sehr groß ist und es deshalb richtig ist, einen Einblick in das umfangreiche Programm der schwarz-grünen Landesregierung zu geben. 
 
An Tag 101 und an Tag 102 entdecken nun auch FDP, SPD und Linkspartei das Thema für sich, wie man den Einladungen zu Pressekonferenzen heute und morgen entnehmen kann. Da stellt sich uns die Frage: Ist die hessische Opposition von gestern oder von vorgestern? Ausgeschlafen scheint sie jedenfalls nicht zu sein. Das stört uns aber nicht, sondern wir machen weiter unseren Job für die Menschen in unserem Land.
 
Wir haben in den ersten 100 Tagen die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft Hessens gestellt. Mit Ministerpräsident Volker Bouffier an der Spitze ist die CDU-geführte Landesregierung ein Garant für Verlässlichkeit und Stabilität. Darauf können sich die Hessinnen und Hessen auch weiterhin verlassen.“