Neuigkeiten/Presse
20.04.2018, 10:57 Uhr
Karin Wolff MdL: Vielfältige Kunst- und Kulturlandschaft in Hessen wird eindrucksvoll sichtbar
- „Kulturatlas Hessen“ dokumentiert umfänglich Stand der Kunst- und Kulturszene in Hessen und ihrer Förderung
- Demographischer Wandel, der ländliche Raum und Ehrenamt als Leitthemen
- Hessische Landesmuseen, die Schlösser, die Staatstheater und die Gärten oder das UNESCO-Weltkulturerbe sind kulturelle Ankerpunkte unseres Landes - großes ehrenamtliches Engagement trägt Kunst und Kultur in den ländlichen Regionen
Kunst- und Kulturminister Boris Rhein hat heute auf einer Pressekonferenz den „Kulturatlas Hessen“ vorgestellt. Er gibt auf über 200 Seiten einen Überblick über die Schwerpunkte der hessischen Kulturpolitik und die ausdifferenzierte staatliche Kulturförderung des Landes. Gleichzeitig wird die Attraktivität und Vielfältigkeit der kulturellen Szene des Landes sichtbar. Die zuständige Sprecherin und Mitglied im Arbeitskreis Wissenschaft und Kunst der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, Karin Wolff, erklärte dazu:
 
„Hessen birgt einzigartige Traditionen und bedeutende kunst- und kulturhistorischen Schätze. Die hessischen Landesmuseen, Schlösser, Staatstheater und Gärten in den schönsten hessischen Landschaften oder das vielfältige und inspirierende UNESCO-Weltkulturerbe sind kulturelle Attraktionen unseres Landes und in allen Regionen fass- und erlebbar. Hinzu kommen weitere Theater, öffentliche und private Museen sowie Kulturveranstaltungen und Bibliotheken. In den ländlichen Regionen trägt häufig ein enormes ehrenamtliches Engagement die Veranstaltungen und Einrichtungen und sorgt für kulturelle Begegnungen.
 
Der heute vorgestellte „Kulturatlas“ führt Informationen über kulturelle Einrichtungen und Aktivitäten in Hessen in einer einzigartigen Übersicht zusammen und zeigt nach Kultursparten gesondert die vielfältigen Förderaktivitäten der CDU-geführten Landesregierung, bezogen auf das Jahr 2015 auf. Dabei ist er nicht nur die Bestandsaufnahme eines Jahres, sondern bietet auch die Möglichkeit, über die Ergebnisse ins Gespräch zu kommen und zu prüfen, wo gemeinsam Verbesserungen erreicht werden können. Daher ist es richtig, dass nun dieser Kommunikationsprozess weitergeführt wird.
 
Die Kulturpolitik ist ein dynamisches und kreatives Feld, dies zeigt sich an den Aktivitäten, die die Landesregierung in den vergangenen Jahren entfaltet hat. So konnten im Rahmen des „Kulturkoffers“ in bislang über 100 Einzelprojekte Kinder und Jugendliche künstlerische und kulturelle Kompetenzen erwerben. Die Fördermittel für etablierte und erfolgreich laufende Projekte wurden von knapp 350.000 Euro auf 540.000 Euro im Jahr 2018 erhöht.
 
Ein besonderer Dank gilt allen, die diese Informationen zusammengetragen und am Kulturatlas mitgearbeitet haben. Wir werden weiterhin mit voller Kraft für Hessen eine attraktive, vielfältige und kreative Kunst- und Kulturszene in Hessen unterstützen und weiterentwickeln.“